Yohji Yamamoto online Shop

Yohji Yamamoto

Yohji Yamamoto ist ein berühmter japanischer Modedesigner mit Sitz in Paris und Tokio. Er ist ein Meister der Schneiderei und bekannt für seine avantgardistischen Entwürfe und Schnitttechniken. Der japanische Designer ist ein zeitgenössisches Beispiel für die avantgardistische Mode, die die japanische Designästhetik verkörpert. Seine Kollektionen reichen von traditionellen japanischen Kimono-Stilen bis hin zu modernen, eleganten Schneidereien. Er hat auch viele zeitgenössische Designer beeinflusst, darunter Christopher Kane und Marc Jacobs.

Modedesigner

Der japanische Modedesigner hat in seiner Karriere viele Höhen und Tiefen erlebt. Im Jahr 2009 meldete die Marke Yohji Yamamoto Konkurs an und Yamamoto war kurz davor, die Branche aufzugeben. Im November 2010 wurde das Unternehmen jedoch von der privaten Beteiligungsgesellschaft Integral Corp. gerettet. Das Ergebnis ist, dass das Yamamoto-Label heute ein weltweit erfolgreicher Modedesigner ist. Lesen Sie weiter, um mehr über diesen Modedesigner und seinen Hintergrund zu erfahren.

Der 1943 geborene Yohji Yamamoto ist ein einflussreicher Modedesigner in Japan. Er wird für seine avantgardistische Schneiderkunst und japanische Designästhetik gelobt. Während seiner frühen Karriere arbeitete er als Assistent in einem Modegeschäft. Seine erste Prêt-à-porter-Kollektion wurde 1977 in Tokio vorgestellt. Es folgten mehrere erfolgreiche Kollektionen. 1981 kehrte Yamamoto nach Paris zurück und zeigte seine erste Prêt-à-porter-Kollektion.

In den 1970er Jahren stand die Modeindustrie im Zeichen der Bewegungen und des Kampfes für gleiche Bürgerrechte. Yamamoto entwarf Kleidungslinien für Männer und Frauen. In seine gefeierte Pour Homme-Linie flossen alte japanische Anime und Kunstwerke des legendären Designers Shotaro Ishinomori ein. Yamamotos Anti-Mode-Look erreichte in den Neunzigern seinen Höhepunkt. Er ist ein großartiges Beispiel für die Fähigkeit des japanischen Designers, kulturelle Trends zu interpretieren und sie für den heutigen Geschmack relevant zu machen.

Im Jahr 1984 brachte Yohji Yamamoto seine erste Herrenmodekollektion heraus. Später brachte er seine eigene Herrenlinie Y. For Men und Y. For Women heraus. Seine Y & Y-Linie ist eine Linie mit moderatem Preisniveau. Sie besteht aus einer Mischung aus integrierten Einzelteilen und ist sehr beliebt. Die Workshop-Linie ist für entspannte Freizeitkleidung gedacht. Sie umfasst Pullover, Hosen und Röcke.

Experimentator

Der japanische Modedesigner Yohji Yamamoto wird oft mit einem japanischen Philosophen verglichen. Er verbindet philosophische Einsichten mit künstlerischem Geschick, um atemberaubende Kleidungsstücke zu entwerfen, aber es gibt einen Unterschied. Yamamoto schreibt wie ein Studienanfänger – oder Renton in Trainspotting – und ist ebenso geistreich. Er macht sich über die Spießer lustig, die mit dem Leben, der Karriere und dem Großbildfernsehen zufrieden sind. Er sagt, dass die Auseinandersetzung mit diesen Fragen außerordentliche geistige Kraft erfordert, so wie die Herstellung eines einzigen Kleidungsstücks mit Schmerzen verbunden ist.

Seine Experimente haben beispielsweise gezeigt, dass Frauen sich von anmutigen Formen angezogen fühlen, Männer sie jedoch gefälliger finden. Zu diesem Zweck hat er Bücher darüber geschrieben, wie sich Männer aneinander binden und wie verschiedene Geschlechter verschiedene Arten von Kleidung wahrnehmen. Auch seine Musikkarriere ist bemerkenswert: In seinem Heimatland Japan hat er drei Rockalben veröffentlicht. Und obwohl er für seine Arbeit als Bekleidungsdesigner bekannt ist, gilt seine andere Leidenschaft den Kampfkünsten, insbesondere dem Karate.

Während sich viele Designer auf High-End-Mode konzentrieren, verachtet Yamamoto die schnelle Mode und arbeitet mit klassischen Designs für den täglichen Gebrauch. Seine Kollektionen sind sentimental und oft tragbar, und er hat seine eigenen Einzelhandelsgeschäfte in Paris und London. Er arbeitet auch mit dem Sportbekleidungsriesen adidas zusammen. In den frühen 2000er Jahren begann Yamamoto, Schuhe für die beliebte japanische Marke Y's 3 zu entwerfen. Seine kultige Anhängerschaft hat ihn auch dazu gebracht, mit dem Sportbekleidungsunternehmen Y's 3 zusammenzuarbeiten.

Der japanische Name für Yamamotos Experimente ist Ri Chang Sheng Huo de, was auf Chinesisch 'Dek-we' bedeutet. Er war auch als Heng Wen Jin Rong Jie Zheng bekannt. Diese chinesischen Schriftzeichen stehen für die vier Grundelemente der japanischen Nahrung, die als Dekirudake und LDLkoresuteroruno bekannt sind. Auf diese Weise erklärt er die chemischen Prozesse hinter diesen Zutaten und was sie so köstlich macht.

Viktorianische Romantik

Die viktorianisch-romantische Ästhetik der Frühjahrskollektion 2012 von Yohji Yamamoto wurde durch den Stil dieser Zeit inspiriert, mit dekonstruierten Anzügen, wallenden Röcken und großen Hüten. Auch die Looks der Männer griffen viktorianische Themen auf, darunter Zylinder und flache Arbeitsstiefel. Bei den Frauen waren lange, gewellte Haare und dunkle Gothic-Lippen angesagt. Zu den Gästen gehörte auch Wim Wenders, der in der ersten Reihe modelte.

Der 1943 in Tokio geborene Yamamoto wuchs in den japanischen Vorstädten auf. Er begann seine Karriere als Jurist, bevor er nach einer Pause von der Schule zur Mode wechselte. Schon als Kind träumte er davon, Künstler zu werden. Seine erste Kollektion wurde 1977 in Paris und Tokio präsentiert, ein Jahr nachdem er Kawakubo geheiratet hatte. Interessanterweise hielt seine Beziehung zu ihr bis in die 1990er Jahre, obwohl er seine anderen Kinder nie erwähnte.

Der Designer verachtet das Konzept der schnellen Mode und konzentriert sich in seiner Arbeit auf sentimentale Stücke und eine umfangreiche Produktion. Obwohl Yohji Yamamoto eigene Einzelhandelsgeschäfte in Tokio, Sapporo und London unterhält, arbeitet der Designer auch mit anderen Marken und kollaboriert. Seine Kooperationen mit Takeshi Kitano und Placebo sind bemerkenswerte Beispiele für seine Arbeit. Das Thema der viktorianischen Romantik zieht sich wie ein roter Faden durch Yamamotos Schaffen und lässt sich nicht so einfach kategorisieren.

Die letzte Kollektion des Designers war ein Triumph der Mode. Die Kollektion war ein Triumph, und er erhielt im Juni 2000 vom Council of Fashion Designers of America eine Auszeichnung als bester internationaler Designer. Zur Show gehörte auch ein Film über den Laufsteg, in dem die Stimme des Designers von seiner Inspiration erzählte. Der Kurzfilm wurde von dem japanischen Fotografen Takay aufgenommen. Der Film enthält auch Musik des japanischen Komponisten Jiro Amimoto.

Schwarz auf Schwarz

Eines der interessantesten Merkmale der Schwarz-auf-Schwarz-Kollektion von Yohji Yamamoto ist ihre unerwartete Farbpalette. Schwarz ist eine Farbe, die Dunkelheit heraufbeschwört, aber sie ist nicht gleichbedeutend mit Tristesse. Yamamoto ist noch einen Schritt weiter gegangen, indem er ihr einen kräftigen Akzent, vor allem Rot, gegenüberstellte, der sie “schwärzer als schwarz” erscheinen lässt. Die unkonventionelle Verwendung von Materialien durch Yamamoto hat viele Künstler und Designer inspiriert, darunter auch den Schöpfer des schwärzesten Materials der Geschichte – Viperblack.

Der in Tokio geborene Yamamoto ist bekannt für seine avantgardistischen Designs und seine Fähigkeit, die schönsten schwarzen Kleider zu entwerfen. Sein Vater starb während des Zweiten Weltkriegs und seine Mutter wurde Witwe. Seine Mutter, die von Beruf Schneiderin war, litt unter der unmenschlichen Behandlung aufgrund ihres Geschlechts und ihres Standes und ermutigte ihren Sohn, eine juristische Laufbahn einzuschlagen. Nach seinem Abschluss an der Keio Universität im Jahr 1991 setzte Yamamoto sein Modestudium fort, während er Familie und Karriere unter einen Hut brachte.

In den 1970er Jahren wurde Yamamotos Vision für Frauen durch das Bedürfnis der japanischen Nachkriegszeit nach maskuliner Rüstung geprägt. Die daraus resultierenden monochromen Entwürfe erzählten die Geschichte eines Kindes, das lernen musste, sowohl disziplinierend als auch erziehend zu sein. Auf diese Weise wurde Schwarz-auf-Schwarz zu einem Markenzeichen der Yohji Yamamoto-Linie.

Die Wahrnehmung von Mode hat sich im letzten Jahrzehnt verändert. Immer mehr Designer haben sich die Anti-Mode-Philosophie zu eigen gemacht, um gesellschaftliche Normen zu hinterfragen und die Branche zu demokratisieren. Yamamoto ist einer der Pioniere dieser Bewegung. Er hat die Haute Couture durch seine eigene Brille neu erfunden. Seine Verwendung von Schwarz in seinen Arbeiten vermittelt ein Gefühl von Unterwerfung, Aggression und persönlicher Tragödie. Seine Schwarz-auf-Schwarz-Kollektionen sind das perfekte Beispiel dafür, wie sich die Mode in der heutigen Zeit neu formt.

Avantgarde

Die Avantgarde von Yohji Yamimoto ist ein außergewöhnlicher japanischer Modedesigner, der eine dunkle Ästhetik in die luxuriöse Damenmode einführte. Seine Kollektionen sind für ihre kühnen, futuristischen Linien bekannt, und seine Arbeit hat die Grenzen des Modedesigns erweitert. Yohji Yamamoto ist ein moderner Künstler, der darauf abzielt, die Grenzen der Kreativität, des Designs und des Denkens zu erweitern. Seine Entwürfe sind nichts für schwache Nerven.

Die Avantgarde von Yohji Yamamoto war erstmals 1981 auf der Pariser Modewoche zu sehen. Traditionell wird Mode mit Glamour, Sexualität und Status assoziiert. Yohji Yamimotos Entwürfe widersetzten sich diesen traditionellen Codes und verkörperten postmoderne “Anti-Mode”-Trends. Seine Entwürfe zeichnen sich durch lockere Silhouetten und den Verzicht auf Details aus.

Die erste Kollektion zeigte mehrere Variationen des gleichen Kleides, darunter bodenlange Kleider mit und ohne Ärmel. Die Designer verwendeten mehrere Stofflagen, darunter dickere und dünnere, um einen mehrschichtigen Effekt zu erzielen. Sie führten auch Sonnenbrillen und schwarze Trenchcoats ein. Neue Blusen wurden in die Kollektion aufgenommen, die über lockeren Leggings getragen wurden. Im Laufe der Zeit wurden die avantgardistischen Entwürfe von Yohji Yamamoto immer raffinierter und kühner.

Das Nachkriegsumfeld in Japan hat Yohji Yamamotos Arbeit geprägt. Sein Vater starb im Zweiten Weltkrieg, und seine Mutter begann in einem kleinen Konfektionsgeschäft zu arbeiten. Dieses Geschäft wuchs und expandierte, bis er in der Lage war, seine eigene Marke zu etablieren. Anfang der 1980er Jahre kehrte er nach Paris zurück, wo er sein erstes Geschäft in der französischen Hauptstadt eröffnete.

Während der charakteristische Yokoyama-Stil in jugendlicher Rebellion verwurzelt ist, wurde dieser Lederduft nicht für die Jugend von heute geschaffen. Stattdessen spiegelt er ein Lebensprinzip wider, das nie verblasst ist: Rebellion. Sein Duft ist so anziehend, dass er noch lange anhält, wenn der Träger schon erwachsen ist. Yamamoto hat es sich zur Aufgabe gemacht, vom Konventionellen abzuweichen und alles Neue und Andersartige zu umarmen.

Yohji Yamamoto online Shop

Der Yohji Yamamoto Online Shop ist ein fantastischer Ort, um einen der vielen Styles des Designers zu kaufen. Die Marke lässt sich von Japan inspirieren und mischt traditionelle japanische Arbeitskleidung mit modernem Stil. Das Ergebnis ist ein einzigartiger und apokalyptischer Look, der militärische Elemente enthält. Die Marke ist bekannt für ihr Selbstbewusstsein und ihre Liebe zum Detail, und es ist kein Wunder, dass das Unternehmen so beliebt ist.

Der Webshop wird eine große Auswahl an Produkten der verschiedenen Marken von Yohji Yamamoto führen und es den Kunden ermöglichen, in US-Dollar einzukaufen. Die Website wird eine Reihe neuer Produkte anbieten, darunter auch exklusive Marken wie S'YTE und Yohji Yamamoto + noir. Der Webshop ist weltweit geöffnet und wird eine Auswahl von Artikeln aus dem gesamten Markensortiment des Designers anbieten.

Die Y-3-Damenkollektion des Designers wird regelmäßig auf der Website angeboten und ist in Yohji Yamamoto-Geschäften auf der ganzen Welt zu finden. Die Herrenkollektion ist sehr maskulin, oft mit voluminösen Pumps, die den unverkennbaren Stil des Designers widerspiegeln. Die Damenkollektion ist ebenso beeindruckend und bietet schlichte und feminine Schnitte, die allen Geschlechtern gerecht werden. Yohji Yamamoto ist ein sehr erfolgreicher Designer, den es seit 2003 gibt.

Yohji Yamamoto Neue Kollektion

Ein neues Projekt des legendären Designers Yohji Yamamoto hat sein Debüt gegeben. Unter dem Titel “Wildside” erkundet die Kollektion die ikonoklastische, scharfe und funktionale Vision des Künstlers von Mode. Die Kollektion verbindet die Kunstfertigkeit eines Bildhauers mit der Funktionalität von Alltagskleidung.

Anlehnend an Uniformen und Arbeitskleidung erkundet Yohji Yamamotos neue Kollektion die Schnittstelle zwischen dem Femininen und dem Maskulinen. Die avantgardistischen Silhouetten der Kollektion sind lustig und verspielt und enthalten oft ein schwarzes Element. Auf dem “Wildside”-T-Shirt der Kollektion ist ein Schwarz-Weiß-Foto von Daido Moriyama zu sehen.

Der Designer zeigte auch Models mit Sneakers und wildem Haar. Im Mittelpunkt der Kollektion stand die Asymmetrie, um die weibliche Form zu betonen. So verzierte er zum Beispiel Hosen mit taschentuchähnlichen Taschenklappen und schnitt die Säume schräg ab, um asymmetrische Basken zu schaffen. Ein weiteres Thema, mit dem sich Yamamoto beschäftigte, war die Geschichte der Taschentuchkleider. Neben asymmetrischen Silhouetten verwendete der Designer Muster aus geknoteten Silhouetten, um die Beziehungen zwischen den Formen zu strukturieren.

Der Künstler hat eine lange und vielfältige Geschichte. Seine erste Kollektion präsentierte er 1977 in Tokio, 1981 zog er nach Paris. Im Jahr 2007 erreichte seine Marke einen Wert von über 100 Millionen Dollar. Neben seiner eigenen Linie hat Yamamoto auch mit anderen Marken wie Adidas (Y-3) und Hermes zusammengearbeitet.

Yohji Yamamoto Outlet Sale

Suchen Sie den Yohji Yamamoto Outlet Sale und sparen Sie bei Ihren Lieblingsstücken. Hier finden Sie eine große Auswahl an Kleidungsstücken dieses Designers, darunter eine Vielzahl von Farben und Stilen. Sie können sogar Stücke finden, die aus dem 20. Jahrhundert stammen. Jahrhundert stammen. Sie werden feststellen, dass die Stücke in gutem Zustand sind und sicher ein perfektes Stück finden.

Die avantgardistischen Designs der Marke Yohji Yamamoto sind bei Modefans bekannt. Die Designer gehen über Trends hinaus und kreieren Kleidung und Accessoires, die wirklich modisch sind. Eines der wichtigsten Merkmale der Marke ist, dass die meisten ihrer Schuhkollektionen unisex sind. Anders als bei traditionellen Designerschuhen gibt es hier keine Unterscheidung zwischen den Geschlechtern.

Titel

Nach oben